Teaserbild
 
Hintergrundsbild
 
KATATHYMES BILDERLEBEN

KATATHYMES BILDERLEBEN

GRUNDSTUFE


Das katathyme Bilderleben (KB), auch Symboldrama genannt, ist als Tagtraumverfahren eine tiefenpsychologisch fundierte Therapie (katathym-imaginative Psychotherapie). Die klinische Effizienz ist in der Behandlung von Neurosen, psychosomatischen Erkrankungen sowie in der Bearbeitung von charakterneurotischen Störungen bewiesen. Das KB ist ein diagnostisch-therapeutisches Instrument zur Aufdeckung unbewusster Konflikte, zur Entfaltung der eigenen Kreativität, Ressourcenmobilisierung bis hin zur Befriedigung archaischer Bedürfnisse. Mit der Technik der Grundstufe des KB können bereits vollwertige Behandlungen mit begrenztem Ziel durchgeführt werden. Das KB ist ein methodisch übersichtliches, leicht erlernbares praktisches Verfahren. Es ist hervorragend geeignet zum Einsatz bei der Lösung von Alltagsproblemen sowie zur Behandlung von Hautkrankheiten, Warzen, Stottern, Ängsten, Phobien, Wut, Hemmungen, schwach entwickeltem Selbstvertrauen etc.

Seminarinhalte

• Überblick über Grundstufe, Mittelstufe und Oberstufe
• Der Blumentest
• Die Standardmotive der Grundstufe
• Regieprinzipien der Grundstufe
Setting während der KB-Sitzung
Protokoll und Malen von KB-Szenen
• Verbalisieren emotionaler Inhalte
• Umgang mit Verhinderungsmotiven
• Umgang mit Abwehr und Schutzfunktionen
• Anbieten von Lösungsstrategien
• Erweiterte Techniken (wie Heiltrance)
• Archetypisch tiefenpsychologische Symbolik nach Jung
• Einbinden der tiefenpsychologischen Tarot-Symbolik
• Trance-Einleitung
Demonstration einer KB-Sitzung
• Praktische Übungen

 

Die Seminare aller Stufen werden ausschließlich in Kleinstgruppen von bis zu vier Personen durchgeführt!

 

Seminartermine 2017

 

24.04.  und  25.04.2017       Kosten: 450,-€

 

Anmeldeschluß: drei Wochen vor Seminarbeginn!!               Seminar 2017 ausgebucht!!

 

zur Anmeldung hier!

 

Weitere Fragen beantworte ich Ihnen gern am Telefon unter 

030-56301455 oder per e-mail praxis@christineloch.de 

 

(nach oben)

 

 

MITTELSTUFE

Wie bereits bei der Grundstufenausbildung erwähnt, wird das Katathyme Bilderleben aus didaktischen Gründen in drei Stufen unterteilt - Grundstufe, Mittelstufe, Oberstufe. Erst mit ausreichend praktisch-klinischer Erfahrung vermag der Therapeut die weiterführenden Techniken und Interventionen, die in der Mittelstufe zur Anwendung kommen, umzusetzen.


Seminarinhalte

Das therapeutische Repertoire der Mittelstufe erweitert das Spektrum der Grundstufe um wesentliche Dimensionen wie:
1. neue Symbole
2. Nullstrukturierung (Assoziation)
3. vertieftes Durcharbeiten (Durchleiden, Durchleben)
4. Analyse von Übertragung und Gegenübertragung
5. Symbolkonfrontation

Die spezifischen therapeutischen Leistungen der Mittelstufe lassen sich nicht punktgenau von der Grundstufe abgrenzen. Übergänge sind fließend. Ihre klinische Bedeutung aber erweitert die Grundstufe erheblich, sie ist u.a. einsetzbar bei:
• Charakterneurosen
• Sexualstörungen
• Symptomneurosen
• Befriedigung archaischer Bedürfnisse
• Psychosomatosen

Ausführlich werden Standardmotive, Techniken und Regieprinzipien erläutert und praktisch erarbeitet. Ebenso werden das Therapeutenverhalten bei Übertragung und Gegenübertragung sowie die Hilfestellung seitens des Therapeuten besprochen und geübt.

 

Voraussetzungen für die Teilnahme am Seminar Mittelstufe:

Ausbildung in der Grundstufe

Ausbildung in der Grundstufe Ausbildung in der Grundstuf
 

Seminartermine 2017

 

26.04. und 27.04.2017       Kosten: 375,-€

 

Anmeldeschluß: drei Wochen vor Seminarbegin!!               Seminar 2017 ausgebucht!!         

 

zur Anmeldung hier! 

 

Weitere Fragen beantworte ich Ihnen gern am Telefon unter 

030-56301455 oder per e-mail praxis@christineloch.de 

 

                        30.10. - 01.11.2012   je drei Tage   450,- €  zur Anmeldung hier! 

(nach oben)


OBERSTUFE

Die Abrundung der Ausbildung im Umgang mit den Bildern der Seele bildet sicher die Oberstufe.

Seminarinhalte

Die KB-therapeutischen Spezifika der Oberstufe vereinigen unter den Motiven und Regieprinzipien solche Interventionen, die bislang ausgelassen wurden:

• hoch aggressive Komponenten
• anal-sadistische Komponenten
• oral-sadistische Komponenten

Diese Trieb- bzw. Antriebskomponenten werden sowohl beim Patienten und nicht selten auch beim Therapeuten allzu leicht verdrängt. Gegen Hass-, Wut- und Tötungsimpulse (auch gegenüber Symbolgestalten) besteht eine strenge gesellschaftliche und ethische Sperre. So ist die Bedeutung dieser Dynamik besonders für die Symptombildung psychosomatischer Erkrankungen zu beachten.

Die Motive der Oberstufe haben die Eigenschaft, regressives, aus tiefen Schichten des Unbewussten freigesetztes Material auf die Bühne des Tagtraumes zu bringen. Regressiv bedeutet hier: archaische Strukturen und damit zugleich starke instinkt- und triebgebundene Affekte.


Die Oberstufe umfasst im Einzelnen:

• die entsprechenden Motive
• Bearbeiten von Tag- und Nachtträumen
• erweiterte archetypische Symbolik von Nachtträumen
• KB und das innere Kind
• KB bei psychosomatischen und organischen Erkrankungen
• magische Flüssigkeiten
• Erschöpfen und Umbringen
• Kreativität und Imagination
• Einführung in die KB Gruppentherapie


Voraussetzungen für dieTeilnahme am Seminar Oberstufe:

Ausbildung in Grund- und Mittelstufe

 

 

Seminartermine 2017

 

27.04. und 28.04.2017       Kosten: 375,-€

 

Anmeldeschluß: drei Wochen Seminarbeginn!!               Seminar 2017 ausgebucht!!                   


zur Anmeldung hier! 


Weitere Fragen beantworte ich Ihnen gern am Telefon unter
030-56301455 oder per e-mail praxis@christineloch.de


 

(nach oben)